...KRIEG!!...
  Startseite
  Archiv
  Fragen
  Was wäre...
  Was ist....
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/traum.a-taenzer

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
....und dass Leben ist ein..........?????
30.10.07 20:54


Ich will hier raus...!!

Ich will hier raus...!!

...,doch alleine schaff ich's nicht.... 

30.10.07 20:32


Liebe ein Spiel für 2                   *2 

 

Fühlen - Wie auf ein bisschen zuviel E in einer Disco

Man bewundert die Farben tanzt und fühlt sich super, der Zusammenbruch kommt später als man denkt....

Wir alle tanzen unser leben auf einem Boden voller Glasscherben und Klingen und können nur darauf hoffen dass wir beim entscheidenten Fall nicht alleine daliegen. Vor mir auf dem Boden sehe ich ein Mädchen mit tiefschwarzen Haaren in einem bizarren zerfetzen pinken Prinzessinen Kostüm mit Corsett und Springerstiefel. Ihre Hände sind zerschnitten und sie weint. Ich trete an sie heran...meine Hand zittert als ich sie ihr hinhalte. Sie sieht mich an mit Ihren wunderschönen großen braunen Augen ihr Gesicht ist so blass dass es die umwelt zu erhellen scheint. Ihre stimme zittert...

"Eine Welt voll mit Menschen, die braucht mich nicht...",flüstert sie

Ich helfe ihr auf die Beine und schließe sie in meine Arme

"Die Welt hat noch nie jemand gebraucht und fast alle Menschen verachten sich schon immer untereinander so läuft das....aber, Ich brauche dich, Ich liebe dich meine Prinzessin."

"Liebe?", sagt sie und sieht mir mit tiefer traurigkeit in die Augen und gibt mir einen kurzen Kuss "Die Liebe küsst wie die Lüge..."

"Nein Prinzessin der Geschmack der Lüge betäubt nur...der Geschmackt der Liebe erhebt und macht dich High!", nach diesen Worten küssten wir uns erneut...Der Kuss muss Tage oder Jahre gedauert haben. Als ich wieder in ihr Gesicht sehe lächelt sie....

Ich liebe dich Prinzessin für immer

4.10.07 15:45


Es gibt viel zu tun, viel zu viel, es gibt viel zu tun, viel zu viel!
 
Glaub an dich, du wirst es schon nicht schaffen, wenn du davon überzeugt bist werden sie dich sicher hassen, guck wie viel sie ei’m bei der Bahnhofsmission auftun, du kannst dich langsam auf deinem Schuldenberg ausruhen, du willst heiraten? Mach keine halben Sachen, du musst sie nur betrügen und dann kannst auch du dich scheiden lassen, du willst echt Bewerbungen schreiben? Junge, bau dir ein, guck, das ist doch eigentlich ganz schön mit dem zu Hause sein, ohne Job kann man auch sein Leben lang ausschlafen, Fernsehen, Bier trinken, seine Frau schlagen, Familientherapie? Früher hat man’s auch allein hingekriegt, (Liebling, ich habe die Kinder erstickt!) Mädchen, du musst keine Ausbildung machen, du kannst dein Leben lang für ein Mann kochen und waschen oder als Tippse anfangen und dich langsam hoch ficken, für jeden gibt es Arbeit hier, Bruder, du kannst Koks ticken!

Dein Leben ist ein scheiß Job, doch einer muss ihn machen, jeder kann es schaffen einsam und erwachsen, nicht reich, nicht schön, du willst das jeder dich kennt? Vielleicht fällt das Licht auf dein Viertel wenn es brennt, (Wenn es brennt!) wenn es brennt, (Wenn es brennt!) wenn es brennt, vielleicht fällt das Licht auf dein Viertel wenn es brennt, du willst in die Zeitung? Jeder kann es schaffen, vielleicht fällt das Licht auf dein Viertel wenn es brennt!

Du liegst falsch wenn du liebst, dir dein Mädchen genügt, in den 80’s war Krieg, aber Aids ist besiegt, spar dir die Kondome, du musst Windeln kaufen, sei stark, Homie, du wirst das Kind schon schaukeln, hier wird ein Mann gebraucht, vergiss dein Coming Out, spring aus dem 10. ins Glück, Bruder, ich bete für dich, du bist frei, geh im Drogenrausch raven, mit einer Psychose kann man sein Traum leben, Opa war Gastarbeiter, mach als Hustler weiter, schmeiß deine Lehre fort, begeh ein Ehrenmord, du kannst die Welt verbessern, pack es an, Rache für die 6 in Mathe liegt in Papas Waffenschrank, das ist Klassenkampf, mach’s wie Mao Tze Tung, spann den Abzug und bring die Pauker um, ich schrei “auf ins Verderben“, meine Brüder rennen los, wer früher stirbt ist länger tot!



Es gibt viel zu tun, viel zu viel, fang erst gar nicht an, du willst ein Ziel im Leben? Guck dir deinen Vater an, wenn du hart kämpfst kriegst du sein Platz und hängst auch jeden Morgen in der Kneipe ab, du kannst jeden Tag wie deine letzten leben, du musst nur jeden Tag das gleiche tun, (Das wird schon!) brich die Schule ab, stich ein Schwulen ab, auch du kannst ein Künstler sein, bemal ein Judengrab, im Ghetto mag dich jeder, 1 Euro Straßenfeger, du brauchst kein Psychologen, nur jeden Tag ’n Träger, hör auf den Papst, halt nicht ab, schick die Kids ins Heim, wer ein guter Freund ist muss die Spritze teilen, geh dein Weg, (Ja!) leb dein Leben, (Ja!) sei du selbst, (Ja!) fick deine Mutter, das ist mein Appell an die Ghetto-Kids, lasst die Skills zu Hause, bringt die Messer mit!

Outro:
Sie haben Angst, denn wir schlagen ihn die Köpfe ein, wir sind das Letzte, doch werden die Ersten sein, doch werden die Ersten sein!

KIZ wenn es brennt

25.9.07 10:50


Zu langer stille gits nicht viel zu sagen
außer wieder tausend Fragen
tausend Fratzen die das selbe sagen
tausend Tränen nicht geweint
tausend Träume fast verneint

Hoffnung wie Heroin gespritz
zum Kotzen wenn man unten ist
der Goldne Schuss noch nicht in Sicht
auch wenn er sehr zu wünschen ist

es bleibt nie viel nur der Versuch
alles zu ertragen, wie bei einem Fluch
was sich so Freundschaft Liebe Zukunft nennt
und doch so undankbar in meiner Seele brennt


-------------------------------------------------------
10.9.07 19:50


"Warum trägst du dieses bescheuerte Hasenkostüm?"

"Warum trägst du dieses bescheuerte Menschenkostüm?!"

3.8.07 14:45


was macht dich aus, in einer welt, die dich ausschaltet -
wir sind gezwungen uns gegenseitig die knarre an den kopf zu setzen -
wir sollen draufhalten - untergehn, nicht weiter auffallen -
und laufen in fallen, in die die verdammten cops uns hetzen - ////
doch in jedem von uns steckt ein bulle mit schlagstock -
und wir können nicht mal anders, sind als nullen so wahllos -
in dieser matrix, wo uns die einsen regieren -
anstatt dass sich die nullen verbünden, bleiben sie alleine und friern - ////
jeder blick auf der straße trägt zur temperatur bei -
und ich will nicht glauben, dass das wetter hier von natur sei -
der mensch hat sie erschaffen, die maschine übernimmt uns -
ihr name - kapital. ihre sprache - die gewinnsucht. - ////
doch zurück zum bösen, das in allen hier schlummert -
das hat nichts zu tun mit genen, vater und mutter -
wie moralisch wir handeln können nicht wir selbst kontrollieren -
sag das einem verhungernden, der in der kälte erfriert - ////
sag ihm er solle nicht stehlen, er solle keine snobs verkloppen -
weil das gewalt sei und mit den cops nur zoff bringt -
sag ihm, es sei gegen das strafrecht, mit drogen zu handeln -
es is seine einzige chance, für brot und dope etwas kohle zu sammeln - ////
er wird nicht wissen, was du meinst, denn er lebt nicht wie du -
er hat keine ahnung was es bedeutet, in deiner gegend zu wohn' -
er hat keine zeit, sich zu bilden, und nen anständigen job zu suchen -
er muss weiter, denn leute wie du haben längst die cops gerufen - ////
(leute wie wir haben längst die cops gerufen...)

in dieser welt voller masken, musst du wissen, wer du bist -
du wirst nicht königlich - wenn du mal im ledersitz - eines mercedes sitzt -
du bist kein star, aus ei'm fernseh-quiz - was dir bald ein rätsel is -
und deutschland sucht nicht deine art popstar, sag den sternen tschüss - ////
du bist nichts weiter als ein verdammter prolet -
der jede früh zum arbeiten geht - und seine bank anfleht -
der sich jeden tag noch etwas mehr anstrengt -
weil er weiß, dass nicht er es is, der anstellt - ////
sondern der froh sein darf, wenn er hier noch als nützlich gilt -
der nur noch drauf hofft, dass ihm hier ne glücksfee hilft -
der abhängig is, von dem eigentümer der fabrik (/des betriebs) -
in der er nichts - als ein austauschbares rädchen ist - ////
wer du bist? du gehörst hier zur mehrheit -
die den reichtum der minderheit vermehrt, weil diese produktionsmittel herleiht -
doch die mehrheit wird gespalten, in lauter kleine minderheiten -
die sich um die reste der riesigen gewinne streiten - ////
ich hab was mitzuteilen - also hör ma zu -
deine nachbarin is davon ähnlich genervt wie du -
nur dass frauen, noch auf crassere weise als männer -
mit geschlechterrollen zu kämpfn ham - die sich so hier nie mehr ändern - ////
und auch der sogenannte "kanacke" bei DIR um die ecke -
gehört zur gleichen mehrheit, doch du meinst irgendetwas WÜRDE euch trennen -
wenn du immer noch nicht erkennst, dass rassen erfunden wurden für die bizzness-welt -
dann halt deine fresse, verreck an deinesgleichen und zerstör dich selbst - ////

leaWon

18.7.07 12:41


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung